Der Vizepräsident der Nationalversammlung Serbiens, Usama Zukorlić, traf sich mit dem Botschafter Italiens

0
31

Heute traf sich im Haus der Nationalversammlung der Republik Serbien der Vizepräsident der Versammlung, Usame Zukorlić, mit dem Botschafter Italiens, Luka Gori.

Zu Beginn des Treffens wies Usame Zukorlić darauf hin, dass er als Vizepräsident der Versammlung und Vertreter der bosniakischen nationalen Minderheit den größtmöglichen Beitrag zur Etablierung einer noch besseren Zusammenarbeit zwischen diesen beiden Parlamenten leisten werde.

Zukorlić und Gori sprachen über die wirtschaftliche Zusammenarbeit, und der Botschafter erklärte, dass der Handelsaustausch zwischen diesen beiden Ländern recht gut sei und 4 Milliarden Euro überschreite, und fügte hinzu, dass über 1.000 italienische Unternehmen, die über 50.000 Mitarbeiter beschäftigen, in Serbien tätig seien.

Der Botschafter stellte die Idee vor, diese Zusammenarbeit auf innovative Bereiche wie grüne Wende, Nanotechnologie, Umweltschutz und künstliche Intelligenz auszuweiten.

Zukorlić wies darauf hin, dass es von großer Bedeutung wäre, die Voraussetzungen für italienische Investitionen zu schaffen, damit sie auch in der Region Sandschak präsent sind.

Am Ende des Treffens waren sich die Gesprächspartner einig, dass es Raum für eine Verbesserung der interparlamentarischen Zusammenarbeit gibt und dass dieses Treffen nicht das letzte sei, sondern nur der Anfang einer noch besseren Zusammenarbeit zwischen Serbien und Italien ist.

 


Sandžak PRESS pratite putem Facebook | Twitter | Android| iPhone

Stavovi iznešeni u ovom tekstu su autorovi i moguće je da isti ne predstavljaju stavove naše redakcije.
Komentari su vlastita mišljenja autora i redakcija zadržava pravo brisanja vulgarnih i uvredljivih komentara.

OSTAVITI ODGOVOR

Molimo unesite komentar!
Ovdje unesite svoje ime

Ova web stranica koristi Akismet za zaštitu protiv spama. Saznajte kako se obrađuju podaci komentara.