12. Mart 2015

2014-12-30-10_15_40-INTERVJU-Muftija-SANDŽAČKI-Muamer-ef.-Zukorlić-YouTube

Sandschak – Mufti von Sandschak Muamer ef. Zukorlic sagte am Freitag, wie es gefährlich ist die bestehende Situation zu erhalten weil die Islamsiche Gemeinschaft unein ist. Mufti Zukorlic sagte für TV Pink 3, das er zwei Jahre darauf hin deutet,  dass es positive Signale aus Belgrad gibt, und dass man erwartet, die Probleme zu lösen, weil die islamische Welt nicht mit der Maßgabe, in Einklang gebracht werden kann, dass es zwei islamischen Gemeinschaften gibt.

Mufti Zukorlic sagte, dass er Serbien nicht hassen kann, auch nicht das Volk, weil es keine gemeinsame Verantwortung gibt und es bleibt die Behörden variabler zu behandeln, je nachdem wie sie sich verhalten.

Moralisch und geistig habe ich ein Problem die Feige art als eine Möglichkeit der Funktionsfähigkeit zu akzeptieren”, sagte er.

Es wird angenommen, dass während der Regierung des ehemaligen serbischen Ministerpräsidenten Vojislav Kostunica ein “brutaler Angriff auf die Einheit der islamischen Gemeinschaft” ausgeführt wurde, die mit der Unterstützung von Sulejman Ugljanin in Novi Pazar organisiert wurde.

Er fügte hinzu, dass der damalige serbische Präsident Boris Tadic, einen nicht zu vergessen, zweiten Angriff augeführt hat, um die Rechtmäßigkeit des Bosnischen Nationalrats zu nehmen.  

Mufti Zukorlic bewertet es  ” dass das Recht auf freie Wahlen mit den höchsten Ebenen der Regierung mit füßen getreten wurde “.

Er stellte fest, dass die Wahlen für den Bosnischen Nationalrat in Tutin, wo zwei Jahrzehnte Ugljanin die Macht hat, ein brutaler diebstahl passierte bei den Wahlen und die Wahlkommission der  Republik übergab Ugljanin illegal das er das Bosnische Nationalrat führt, sagte man nach den Tanjug recherchen.

Sandžak PRESS pratite putem Facebook | Twitter | Android| iPhone



Stavovi iznešeni u ovom tekstu su autorovi i moguće je da isti ne predstavljaju stavove naše redakcije.
Komentari su vlastita mišljenja autora i redakcija zadržava pravo brisanja vulgarnih i uvredljivih komentara.

OSTAVI ODGOVOR

No more articles