30. Septembar 2015

Sandzak , Serbien – Die Situation in Sandzak ist viel entspannter seit dem der aktuelle Ministerpräsident Aleksander Vučić kam, es laufen keine SWAT mehr durch unserer Region, wie es zur Zeit des ehemaligen Präsidenten, Boris Tadic  wahr. sagte Zukorlic in seinem Interview für “Alo”.

 Sandschak Mufti Muamer Zukorlić, sagte er war angenehm überrascht, dass das serbische Volk und die Regierung Serbiens, die Flüchtlinge aus dem Nahen Osten angenommen haben. “Das ist deutlich anders, z.B wie sich die anderen Länder verhalten haben, die sind, meiner Meinung nach alle beim thema Flüchtlinge durchgefallen. Angesichts der Art der Probleme, mit denen die Muslime sich in der ganzen Welt durchsetzen müssen, zu einem gewissen Grad ist dies ein Balsam für denen Wunden”, sagte Mufti . 

“Leider ist Sandzak immer noch auf die Verbrecher alleingestelt, die das Haupt Wort haben. Diese Regierung erbte von der vorherigen eine Menge schlechtes, und wenn ich das sage meine ich damit vor allem die Politiker von Belgrad die in Sandschak regieren”, sagte Mufti Zukorlic. Zukorlic verbirgt nicht, dass er an den Minister Rasim Ljajic denkt, der sagt, dass seine Art, der  “Verwaltung” von Sandschak inakzeptabel ist, und das kann nicht in Einklang gebracht werden “Kommunismus ist vorbei”, und dass er alles in Sandschak privatisiert Endet in den Händen seiner Mitarbeiter.

Für Mohammed Jusufspahic, sagte Mufti Zukorlic: “Ich bin froh das er sich zur Diplomatie zurückzieht und aufhören wird sich einzumischen bei der Zerstörung der islamischen Gemeinschaft. Dies bestätigt nur, das er sich selbst nicht als ein spirituellen Menschen sieht, sondern nur der seinem eigenen Interessen folgt, und dass seine Funktion als Mufti von Belgrad nicht legal war, weil er nicht gewählt wurde, sondern er es von seinem Vater geerbt hatte”, sagt Mufti von Sandschak für “Alo”.

– Bauen Sie die größte Moschee in Europa? Wer finanziert Sie und stimmt es wie sie sagen, das eine menge Geld jeden Tag auf dem Konto zugewiesen wird? Das Geld, wird  von den Muslimen aus der Diaspora und aus unserem Land geschickt. Es ist kein Geheimnis, dass eine Menge Geld gesammelt wurde, nur in Frankfurt auf dem Spenden Abend, das ich organisierte, wurde  € 636.000 gespendet, aber das Projekt kostet mehrere Millionen, denn es wird nicht nur eine Moschee sein, es wird auch ein Kultur – und Bildungszentrum sein.

Sandžak PRESS pratite putem Facebook | Twitter | Android| iPhone



Stavovi iznešeni u ovom tekstu su autorovi i moguće je da isti ne predstavljaju stavove naše redakcije.
Komentari su vlastita mišljenja autora i redakcija zadržava pravo brisanja vulgarnih i uvredljivih komentara.

OSTAVI ODGOVOR

No more articles