30. Januar 2015

Dzemat Tevhid kod imama Mirze-ef. Dzaficaa (2)

Deutschland – Der Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Serbien Mufti Dr. Mawlud ef. Dudic,  auf die Einladung des Jamaat ” Fajr ” in München und deren Imam Izet -ef. Bibić, zahlte einen dreitägigen Besuch der Islamischen Glaubensgemeinschaft der Bosniaken in Deutschland.

Am Freitag den 23.01.2015 hielt der Mufti Dudic eine Predigt, und führte das Freitagsgebet in der Gemeinschaft Fajr. Nach den Sonnenuntergang Gebet hielte Mufti Dudic einen Vortrag in der Gemeinde Tawhid, auch in München. Er sprach von den Institutionen innerhalb der islamischen Gemeinschaft in Serbien, die Bedeutung der Organisation und die Erhaltung der Jamaat in Europa, mit einem speziellen Fokus auf Deutschland.

Nach dem Nachtgebet, vom Islamischen Zentrum in München, dass von Benjamin ef. Idrisi geleitet wird, besuchte Mufti Dudic die Förderung des Projektes eines großen islamischen Zentrum von einem Wert von 70 Millionen Euro.

Bei der Förderung kamen außer den Imam von München auch Diplomaten aus der Türkei, Katar und Bosnien und Herzegowina, Vertretern der Stadt München sowie Vertreter der katholischen, protestantischen und evangelischen Kirchen.

Am nächsten Tag, 24/01/2015. Der Mufti Dudic traf sich mit dem Mufti der Islamischen Glubensgemeinschaft der Bosniaken in Deutschland Pasha ef. Fetic sie sprachen über die Verbesserung der Beziehungen zwischen der Glaubensgemeinschaft der Bosniaken in Deutschland und der Glaubensgemeinschaft in Serbien. Die Muftis diskutierten auch über die Pläne und die Art und Weise der Entwicklung der islamischen Gemeinde in Deutschland, mit besonderem Schwerpunkt auf den letzten Entwicklungen in Frankreich. Sie stellten fest, dass die Gemeinden  ein integrativer Teil der Gesellschaft und ein Stabilitätsfaktoren sind.

posjeta muftiji Pasu Feticu (1)

Sa predstavnicom evangelisticke crkve u Minhenu

U džematu Ikre

Sandžak PRESS pratite putem Facebook | Twitter | Android| iPhone



Stavovi iznešeni u ovom tekstu su autorovi i moguće je da isti ne predstavljaju stavove naše redakcije.
Komentari su vlastita mišljenja autora i redakcija zadržava pravo brisanja vulgarnih i uvredljivih komentara.

OSTAVI ODGOVOR

No more articles