Fünf Jahre nach den Minarett-Verbot: Die Schweizer Muslime erheben sich gegen die Islamophobie (VIDEO)

0

Am 29. November., 2009 hielt der Schweizer statt ein Referendum der Zum Minarett-Verbot führt im Rahmen der Verfassung des Landes. Die Schweizer Muslime leiden unter Diskriminierung und Hass das gegen sie geführt wird.

Das Niqab Verbot wurde anschließend von den Wählern der südlichen Tessin eingeführt . Diskussionen über das Hijab Verbot in den Schulen, die Ablehnung des islamischen Kindergarten in Zürich, setzt die Muslime unter druck.

Das Verbot der Größten islamischen Konferenz in Schweiz, die am 29. November 2014 war, hat die islamische Jugend verärgert. Sie fühlen sich von Grundfreiheiten wie Meinungsfreiheit oder die Versammlungsfreiheit betrogen.

Muslime gehören “Nicht“ zu diesem Land, ist es, weil sie hier geboren worden, hier aufgewachsen, hier erzogen sind, oder ist es, weil die Schweizer immer mehr zum Islam Konvertiren. Wir werden unser Land nicht wieder verlassen, noch werden werden Wir schweigen angesichts der ständig wachsenden Islamfeindlichkeit. Aber Wir sind bereit, einen friedlichen Kampf für unsere Rechte zu kämpfen, jederzeit und überall!


Sandžak PRESS pratite putem Facebook | Twitter | Android| iPhone

Stavovi iznešeni u ovom tekstu su autorovi i moguće je da isti ne predstavljaju stavove naše redakcije.
Komentari su vlastita mišljenja autora i redakcija zadržava pravo brisanja vulgarnih i uvredljivih komentara.

OSTAVITI ODGOVOR

OSTAVITI ODGOVOR

Molimo unesite komentar!
Ovdje unesite svoje ime

Ova web stranica koristi Akismet za zaštitu protiv spama. Saznajte kako se obrađuju podaci komentara.